Aufnahmemodus

Bei Anfragen erbitten wir möglichst detaillierte Angaben über die Konstellation und Problematik des Einzelfalles. Kommt eine Aufnahme in Frage, so bitten wir um eine persönliche Vorstellung.

Wir wünschen, dass zur Vorstellung möglichst alle wichtigen Familienmitglieder zu uns ins Haus kommen. Wir setzen voraus, dass der (die) Mitarbeiter(in) des zuständigen Jugendamtes, welcher die entsprechende Familie betreut, mitkommt. Der Vorstellungstermin soll dem gegenseitigen Kennenlernen dienen und die Frage klären, ob alle Beteiligten im Einvernehmen miteinander arbeiten wollen.
In der pädagogischen Arbeit verstehen wir uns als Vermittler bürgerlicher Einstellungen, Werte und Normen und arbeiten nach dem Grundsatz:

"So viel Eigenverantwortung wie möglich, so wenig Hilfe wie nötig".

Aufnahmealter

in den beiden Heimgruppen Kinder/Jugendliche ab Schulalter
in den Intensivgruppen Kinder/Jugendliche ab Schulalter
in der Wohngruppe Kinder/Jugendliche ab 14 Jahren
in den Jugendwohngemeinschaften und dem Betreuten Jugendwohnen Jugendliche ab 16 Jahren
in der Sozialen Gruppe Schüler ab der 1. Klasse

Sollten Eltern und Vertreter des Jugendamtes mit einer Belegung unseres Hauses einverstanden sein, so entscheidet unser Aufnahmeteam in angemessener Zeit über die Möglichkeit einer Belegung in unserem Heim.

Grundlage für die Entscheidung über die Aufnahme ist für uns die Frage, ob wir mit allen Beteiligten zu einer Absprache über das Ziel und den Weg der Maßnahme kommen können (Hilfeplan und Kontrakt).

© 2018 Kinderheim Graf // Gestaltung+Umsetzung: armedia|büro für mediengestaltung